Museen

Home / Kunst und Kultur / Museen

Acceglio – Völkerkundliches Museum
Das Museum, entstanden im Jahre 1992, rekonstruiert das Innere eines traditionellen Hauses der Gegend.
INFO: Loc. Chiavetta – Gastwirtschaft “Gardetta”: Tel. +39.0171.99017
ÖFFNUNGSZEITEN: August, Juli, September: von Montag bis Sonntag mit Anmeldung.

Argentera – Das Schmuggler Museum

Das "Mizoun del Countrabandìer" ist ein altes Wohnhaus im charakteristischen Vorort Ferriere, im oberen Valle Stura Tal. Es wurde umstrukturiert und als “Schmuggler Haus” benutzt, oder besser: es wurde zu einem Museum, das die alten und traditionellen Sitten der Schmuggler darstellt. Das Wohnhaus wurde getreu nachgebaut, wie es wohl vor einigen Jahrzehnten ausgesehen haben mag, und schafft einen Einblick in das alltägliche Leben von damals: eine Küche, ein kleines Schlafzimmer und das “Soulìer”, ein großes Lokal mit einem Dachboden aus Holz. Jedes Zimmer bereichert, mit seiner Ausstellung von Gegenständen und Werkzeugen, den Besucher.
INFO: Borgo Ferriere – für Informationen: Berghütte Becchi Rossi: Tel. +39.0171.96715 - www.vallestura.cn.it  - segreteria@vallestura.cn.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Im Sommer durchgehend geöffnet, Schlüssel bei der Berghütte Becchi Rossi anfragen.

Barge - "Aperto" – Stadtmuseum der zeitgenössischen Kunst
Das Museum steht der zeitgenössischen Kunst offen gegenüber. Das Museum hat den jährlich stattfindenen Wettbewerb der Skulpturen “Sassi Vivaci” geplant und fördert junge Künstler bei der Realisierung ihrer künstlichen Projekte.
INFO: Gemeinde von Barge: Tel. +39.0175.346105 - Fax +39.0175.343623 - www.sassivivaci.org - info@sassivivaci.org 
ÖFFNUNGSZEITEN: durchgehend für Besichtigungen geöffnet.

Barge – Völkerkundliches Museum “La Brunetta”

Das Museum, von der Assoziation Màre Tèra geleitet und gepflegt, ist im oberen Teil des Territoriums von Torriana gelegen, am Hang des Berges Bracco. Eine Austellung zeigt Gegenstände, die im Leben eines Bauern und Handwerkers von Bedeutung sind. Eine weitere Austellung zeigt die Kultivierung von Weinstocke und die Produktion von Wein.
INFO: Via Antica Torriana 35 - Tel. +39.0175.345490 - www.piemonteitalia.eu 
ÖFFNUNGSZEITEN: April bis September: jeden dritten Sonntag im Monat, von 10:00-18:00 Uhr.

Bellino – Museum der Zeit
Das Museum erinnert an denjenigen, der die Uhr liest und an das unerbittliche Ticken der Zeit. Aber die Bilder an der Wand der romanischen Pfarrkirche von San Giacomo ermahnen: «Sans soleil ne dit rien du tout c'est a-dire», ohne Sonne haben Sie nichts zu sagen. Aber die Sonnenuhren, zwischen den alten Häusern von Bellino, haben viel zu erzählen über dieses kleine Dorf, welches mit Pontechianale an höchster Stelle im Varaita Tal gelegen ist. Man findet sie an einfachen Häuserwänden oder Kappellen, während man entlang der Pfade spaziert. Sie bewahren die Traditionen und die Weisheiten des Volkes. 
INFO: Borgata Celle – Tel. +39.0175.95110 - www.comune.bellino.cn.it       

Bene Vagienna - Stadtmuseum
Das Archäologische Museum von Bene Vagienna wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet auf Wunsch von Giuseppe Assandria und Giovanni Vacchetta, die die antike Stätte von Augusta Bagiennorum gefunden haben und dort, zwischen 1892 und 1925, eine Reihe von archäologischen Forschungen unternommen haben. Sie haben es geschafft in der romanischen Stadt, die von dem Imperator Augustus gegründet wurde, die bedeutensten öffentlichen und privaten Gebäude ans Tageslicht zu bringen. Von Anfang an hatte das Museum seinen Sitz im Palazzo Lucerna di Rorà aus dem 18. Jahrhundert und beherbergt in einem kleinen Saal die Entdeckungen der Forschungen von Assandria und Vacchetta.
INFO: Palazzo Lucerna di Rorà: Via Roma, 125 – Tel. +39.0172.654152 - Fax. +39.0172.654947 - www.comune.benevagienna.cn.it   - www.archea.info  - ufficiocultura@benevagienna.it  - info@archea.info 
ÖFFNUNGSZEITEN: Samstag von 14:00-18.30 Uhr, Sonntag von 9:00-12:00/14:00-18:30 Uhr.

Borgo S. Dalmazzo – Museum der Abtei von San Dalmazzo aus Pedona
Die Arbeiten zum Museum der Abtei in der Pfarrkirche von San Dalmazzo haben zehn Jahre gedauert. Die Kirche war während des Mittelalters Dreh-und Angelpunkt eines Bendektiner Klosters von unglaublicher Wichtigkeit.
INFO: Piazza dell'Abbazia, 1 – Tel. +39.0171.262573 und +39.0171.266133 - www.sandalmazzo.com 
ÖFFNUNGSZEITEN: Samstag und Sonntag von 15:00-18:00 Uhr.

Boves – Pilzmuseum
Das Museum des Pilzes und der Naturwissenschaft von Boves erinnert an eine Wunderkammer: der Pilz steht im Mittelpunkt. Gut achtzehn Vetrinen, mit Reproduktionen aus Gips und Harz, sind dem typischen Nahrungsmittel des Territoriums gewidmet. Bemerkenswert ist die Auswahl an Fossilien, ausgestopften Tieren, Muscheln, Reptilien, Krustentieren und über 130 Schmetterlingsarten. Zudem beherbergt das Museum eine Ausstellung zur Bearbeitung von Seide und Keramik. Unbedingt zu sehen ist auch die Ecke mit den Erfindungen.
INFO: Piazza Borelli 6 – Tel. +39.0171.391834 – Gemeinde von Boves: Tel. +39.0171.391811 - cultura@comune.boves.cn.it
ÖFFNUNGSZEITEN: jeden ersten Sonntag des Monats.

Boves – Kastanienmuseum
Hauptprotagonist des Museums ist die Kastanie, ein typisches Produkt der lokalen Tradition. Das Museum ist umgeben von Grün und die didaktischen Pfade, die der Besucher zurücklegen kann, geben einen Einblick in die antiken Bräuche des Territoriums.
INFO: Via Roncaia, 24 – Tel. +39.335.6777905 - www.accompagnatorinaturalistici.it  - cultura@comune.boves.cn.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: jeden ersten Sonntag des Monats von 15:00-18:00 Uhr.

Caraglio – Spinnstube
Die um 2 Innenhöfe angelegte Spinnerei in Caraglio ist die älteste Seidenfabrik Europas und stellt aufgrund ihrer Grösse und architektonischen Gliederung einen Einzelfall hinsichtlich der Produktionen des 17. Jahrhunderts im Piemont dar.
INFO: Via Matteotti, 40 - +39 0171 618300 - www.filatoriocaraglio.it - info@filatoiocaraglio.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Click hier.

Casteldelfino - Centro di documentazione sulla religiosità popolare
Das Zentrum wird von der antiken romanischen Kappelle von Sant’Eusebio beherbergt, dem einizigen Gebäude, der die Überschwemmung überlebt hat, die Ende des 14. Jahrhunderts die antike Villa S. Eusebio zerstört hat  und wird auch für Tagungen, Konzerte und Projektionen benutzt.
INFO: Comunità Montana Valle Varaita: Tel. +39.0175.970640 - info@vallevaraita.cn.it

Casteldelfino - Centro visita Alevè
Das Besucherzentrum von Casteldelfino erlaubt den Besuchern ein Stück Wald des Alevès zu durchqueren und Zierbelkiefern und eine Felsenwand zu bewundern.
INFO: Via Roma, 38 - Tel. +39.0175.46505 - www.parcodelpocn.it  - didattica@parcodelpocn.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli: jeden Sonntag von 10:00-12:30/14:00-18:30 Uhr. August: jeden Sonntag und an Feiertagen von 10:00-12:30/14:00-18:30 Uhr; Samstag von 14:30-18:30 Uhr.       

Casteldelfino – Völkerkundliches Museum
Zu sehen sind hier: Werkzeuge, eine antike Küche, Spitzenklöppereien, traditionelle Kleidungen.
INFO: Località Casermette - Via Circonvallazione – Gemeinde von Casteldelfino: Tel. +39.0175.95126 – Herr Cantarello: Tel. +39.0175.95242 – Herr Murazzano: Tel. +39.333.1861331 - www.comune.casteldelfino.cn.it  - comune.casteldelfino@mtrade.com
ÖFFNUNGSZEITEN: August: jeden Tag geöffnet von 15:00-18:00 Uhr. Auf Anfrage auch in anderen Monaten.

Castelmagno - Muzeu dal travai d'isi' – Museum der Arbeit in den Tälern
Das Museum der Arbeit ist 1988 durch eine Privatinitiative gregründet worden und hat mittlerweile ca. 250 Werkzeuge der antiken lokalen Gemeinschaft angesammelt.
INFO: Località Chiappi - Via Giordano e Marino 7 - Tel. +39.0171.682540/986370 - info@castelmagno.is.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: 25 Juni – 31 August: jeden Tag geöffnet von 9:00-12:00/15:00-18:00 Uhr; das ganze Jahr über mit Anmeldung.

Castelmagno - Pichot Muzeu d'la Vita d'isi' – Kleines Museum des Leben in den Tälern
In einem Ambiente, das Antik aussieht, sind Gegenstände und Instrumente des alltäglichen Lebens ausgestellt und in okzitanischer und italienischer Sprache dokumentiert und beschrieben.
INFO: Fraz.Colletto - Tel. +39.011.8172212 - www.museocollettocastelmagno.it  - info@museocollettocastelmagno.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli bis September: Samstag und Sonntag von 16:30-18:30 Uhr.

Celle Macra - Museo SELES – Multimediales Museum der Wanderarbeiten
Das Museum SELES wurde gegründet, um das lokale Leben durch die Geschichte der Wanderarbeiten im Maira Tal, mit all seinen historischen und antropologischen Aspekten und die charakteristische soziokulturelle Identität der Gemeinschaft, darzustellen. 
INFO: Rathaus Tel. +39.0171.999190

Centallo – Casa – Museo Pellegrino
Das kleine Museum und Dokumentationszentrum ist dem Kardinal Pellegrino (geboren im Jahre 1903) und seinen literarischen und pastoralen Werken gewidmet.
INFO: Piazza Cardinal Pellegrino frazione Roata Chiusani - Tel. +39.0171.719329 - www.comune.centallo.cn.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Das Museum kann das ganze Jahr über besichtet werden durch die Pfarrkirche San Bernardi Abate. Es ist wünschenswert die Besichtigung mind. einen Tag vorher anzumelden.

Chianale – Museum der Kleidung
Die Kollektion dokumentiert vor allem die weibliche Kleidung des Varaita Tals und die der oberen Täler, welche die reichesten in den westlichen Alpen waren. Im Gegensatz zum Alltagsleben, war die Kleidung sehr farbfroh. Die Frauen des Tales beherrschten die Kunst des Köppelkissens, die Berarbeitung der Haare des Rosses und die Anwendung von speziellen Webstuhlen.
INFO: Touristenzentrum von Valle: Tel. +39.0175.970640
ÖFFNUNGSZEITEN: Juni uns September: Samstag und Sonntag von 15:00-18:00 Uhr. Juli und August: jeden Tag (ausser Dienstag) von 15:00-18:00 Uhr.

Chiusa Pesio – Museum der Regia Fabbrica von Glas und Kristall und von der Keramik aus Chiuso
Zwischen Cuneo und Mondovì, zwischen den Bergen Bisalta und Marguareis, liegt das Pesio Tal. Es ist klein, aber von grosser Wichtigkeit, wenn es um historische und künstlerische Erinnerungen und wunderschöne Orte geht. Das Museum zeigt die Tradition der Kunst der Keramik, welche bis heute in den Tälern präsent ist. Es zeigt auch die historische “Regia Fabbrica” des Glases und Kristalles, welche in Turin enstand, nach dem “Manufactures Privilegées et Royales de France” Modell, das 1759 von Karl Emanuel III nach Chiusa gebracht wurde.
INFO: Piazza Cavour, 15 – Tel. +39.0171.734990 - www.chiusaantica.it  - valle.pesio@gmail.com 
ÖFFNUNGSZEITEN: von Dienstag bis Samstag 9:30-12:00 - 15:30-17:30 Uhr; . Sonntag und Feiertage 9:30-12:30 - 15:00-18:00 Uhr nur von 02/04 bis 24/09. 

Chiusa Pesio – Museum der Widerstandsbewegung
Museum und fotografische Ausstellung der Widerstandsbewegung im Pesio-Tal zwischen 1943 und 1945.
INFO: Piazza Cavour, 15 - Tel. +39.0171.734990, Fax. +39.0171.735339 - www.vallepesio.it  - info@vallepesio.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag bis Samstag von 10:00-12:00/15:00-18:00 Uhr, Sonntag von 10:00-12:00/15:00-19:00 Uhr.

Chiusa Pesio – Naturwissenschaftliches Missionsmuseum
Das Museum liegt in den Gebäuden neben der Kartause und es beherbergt eine Ausstellung von handwerklichen Gegenständen, ausgestopften Tieren und verschiedenen Kuriositäten aus Afrika, Osten und Südamerika. Die Kartause, die heute ein wichtiger Ort für das Gebet ist, ist ein riesiger Gebäudekomplex aus der Spätrenaissance (siehe auch „Die Wege des Glaubens“).
INFO: Certosa di Pesio – Gemeinde: Tel. +39.0171.738123
ÖFFNUNGSZEITEN: jeden Tag von 09:00-12:00/15:00-18:00 Uhr.

Costigliole Saluzzo – Völkerkundliches Herrenhausmuseum
Das Museum liegt im Herrenhaus des Weinherstellers Chiotti und beherbergt eine ganze Reihe von Geräten, Werkzeugen und Gebrauchsgegenständen einer traditionellen piemontesischen Familie.
INFO: Via Ceretto 76 - Tel. +39.0175.230825 - Fax. +39.0175.230825 - www.chiotti.it  - info@chiotti.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Sonntag Nachmittag

Cuneo – Hausmuseum von Galimberti
Das Haus-Museum, das die Familie Galimberti der Stadt Cuneo geschenkt hat, ist ein typisches hochbürgerliches Haus des späten 19. Jahrhunderts – Anfang 20. Jahrhunderts: Das Arbeitszimmer des Abgeordneten und Senators Tancredi, die Bibliothek, eine wertvolle Sammlung von Gemälden und Skulpturen rufen das Epos der Familie wieder wach. Eine andere Abteilung ist dem Leben von Duccio (dem Sohn von Tancredi und Alice Schanzer, einem wichtigen Vertreter der antifaschistischen Bewegung, der im Monat Dezember 1944 getötet wurde) und der Widerstandsbewegung gewidmet.
INFO: Piazza Galimberti, 6 - Tel. +39.0171.631757 - www.comune.cuneo.it  - cultura@comune.cuneo.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Führungen am Samstag und Sonntag von 15:30-17:30 Uhr. Bibliothek und Archiv: Dienstag, Donnerstag und Fraitag von 8:30-12:00 Uhr und Mittwoch von 8:30-12:30/14:30-17:00 Uhr mit Anmeldung unter folgender Nummer +39.0171.693344.

Cuneo- Stadtmuseum con Cuneo

Das Museum liegt im wunderbaren ehemaligen Franziskanerkloster, mit romanisch-gotischer Kirche aus dem 15. Jahrhundert und Kreuzgang aus dem 17. Jahrhundert. Das Museum besteht aus drei Abteilungen: Die archäologische, die künstlerische und die völkerkundliche.
INFO: Via Santa Maria, 10 - Tel. +39.0171.634175 - Fax +39.0171.66137 - www.comune.cuneo.it  - museo@comune.cuneo.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: von Dienstag zu Sonntag 15:30-18:30 Uhr; Montag geschlossen.

Cuneo – Palazzo Samone
Der Palazzo Samone wurde erst kürzlich restauriert und behergbergt verschiedene Büros und einen grossen Austellungsraum, der für Ausstellungen und Events benutzt wird.
INFO: Via Amedeo Rossi, 4 - Tel. +39.0171.444810-812 - Fax +39.0171.444.825 – www.comune.cuneo.it - cultura@comune.cuneo.it

Demonte – Völkerkundliches Museum “Lou Feracaval”
INFO: Piazza Renzo Spada - Tel. +39.0171.955555 - Fax. +39.0171.955055 - segreteria@vallestura.cn.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Anmeldung erforderlich.

Dronero - Espaci Occitan
Das Museum der okzitanischen Sprache zeigt sich als Vetrine und didaktische Erziehung, um den Besuchern einen angenhemen und dynamischen Annährungsversuch an die okzitanische Kultur zu gewährleisten.  Eine ganze Reihe an Lautsprechern erzählen die unglaubliche literarische Tradition, die Musik, die Geschichte und all die Aspekte, die zum materiellen Leben des Territoriums gehören. Die Sprache der Lautsprecher kann auf Wunsch auf Italienisch, Okzitanisch, Englisch und Französisch erfolgen.
INFO: Via Val Maira 19 Ex Caserma Beltricco – Tel./Fax. +39.0171.904075 - www.espaci-occitan.org  - segreteria@espaci-occitan.org 
ÖFFNUNGSZEITEN: Sommer Mittwoch 15-18 Uhr, Dienstag und Freitag 9-12 Uhr, Samstag 9-12 Uhr. Im Winter Anmeldung erforderlich.

Dronero - Museo Mallé – Stadtmuseum von Dronero
Das Stadtmuseum von Dronero ist seit 1995 geöffnet und ist auf Wunsch des Kunsthistorikers Luigi Mallé errichtet worden. In seinem Testament steht geschrieben, dass er bei seinem Tod (im 1979) das “Familienhaus” der Gemeinde von Dronero hinterlässt, mit all seinen Gegenständen, bis ein Museum mit seinem Namen errichtet wird. Das Gebäude, aus dem 17. Jahrhundert, beherbergt im Erdgeschoss die Stadtbibliothek, im ersten und zweiten Stock die Sammlungen.
INFO: Via IV Novembre, 54 (Eingang in Via Valmala, 9) - Tel. +39.0171.909329 - Fax +39.0171.918834 - museo.malle@comune.dronero.cn.it  - www.turismo.comune.dronero.cn.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Samstag, Sonntag und Feiertage von 14:30-19:00 Uhr.

Elva - Museo dei Cavié – Museum der Haare
Das wunderschöne Haus der Sonnenuhr, ein Beispiel von Alpiner Architektur, entnimmt seinen Namen der, auf der Wand der Südseite, gemalten Uhr. Heute hat das Museum der Haare seinen Sitz hier. Es zeigt die verschiedenen Phasen der Berarbeitung der Haare und sammelt Beweise, Fotografien, Bilder und kommerzielle Dokumente dieser Arbeit.
INFO: Butego de la Meridiano – Tel. +39.340.9846508

Fossano – Museum der religiösen Kunst
Die Läden in der Via Vescovado rühmen eine Anzahl von Werken mit religiösem Charakter aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die von den Kirchen und Bruderschaften der Stadt und dem Hinterland stammen.
INFO: Via Vescovado, 8 - Tel. +39.0172.60071 – Fax +39.0172.637691 - www.diocesifossano.it  - info@diocesifossano.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: jeden Sonntag und an Feiertagen. Im Winter von 15:00-18:30 Uhr. Im Sommer von 15:30-19:00 Uhr.

Frabosa Soprana – Völkerkundliches Museum
Das Museum, das vom Verein “E.Kye" verwaltet wird, erinnert an die westlichste provenzalische Enklave Europas. Es beherbergt eine Sammlung von Gegenständen und Zeugnissen des Berglebens in der Vergangenheit.
INFO: Piazza Bersezio, 2 – Tel. +39.0174.349137; +39.0174.349240
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli und August von 9:00-12:00/14:00-18:00 Uhr. Auf Wunsch auch in anderei Monaten unter telefonischer Absprache.

Frabosa Sottana -  Museum der Berge und ihrer Leute
Das Museum der Berge hat seinen Sitz in der ehemaligen Grundschule von Miroglio. Im Inneren sind einige Einzimmerwohnungen, alte Berufe und Arbeitszimmer nachgebaut worden mit Einrichtungsgegenständen, Werkzeuge und fast 600 landwirtschaftliche Werkzeuge, die alle aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert stammen.
INFO: Frazione Miroglio - Touristenzentrum Mondolè: Tel. +39.0174.244481 - infopoint@mondole.it

Garessio -
Stadtmuseum von Garessio
Dieses Museum ist der Archäologie und der Speläologie gewidmet.
INFO: Piazza Carrara, 137 – Tel. +39.0174.805670 - www.museodigaressio.tk  - museodigaressio@gmail.com
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag, Mittwoch, Freitag uns Samstag von 10:00-13:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 14:30-18:00 Uhr.

MARMORA –  Völkerkundliches Museum im Freien
Bei der Locanda Ceaglio, die Strassen der Borgata Vernetti entlang, befindet sich ein volkskundliches Musem im Freien, das mit Fotos und Werkzeugen die harte Geschichte der Leute und des Tales erzählt.
INFO: Locanda Ceaglio, Fraz. Vernetti - Tel. / Fax. +39 0171.998117 - info@ceaglio-vallemaira.it   
ÖFFNUNGSZEITEN: immer geöffnet

Martiniana Po - Museo del Piropo
Der Piròpo ist ein Mineral und wird zur Klasse des Kieselgesteines und zur Familie des Granats gezählt. Die farbe dieses Edelsteines ist Feuerrot.   Das Museum möchte den Besucher auf Umweltschutz und auf geologiche Ressourcen aufmerksam machen.  
INFO: Via Roma, 25 - Parco del Po Cuneese: Tel. +39.0175.46505 - www.parcodelpocn.it  - didattica@parcodelpocn.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Sonntag von 14:30-18:30 Uhr. 

Mombasiglio – Schloss von Mombasiglio – Museum von Napoleon
Das Schloss, um das Jahr 1000 gebaut, befindet sich in der Altstadt von Mombasiglio. 1796 bewohnte es das Heer von Napoleon und heute hat das Museum von Napoleon seinen Sitz hier.
INFO: Piazza Vittorio Veneto 19 – Tel. +39 0174 780268 - Fax +39 0174 782935 - www.itinerarionapoleonico.com  - info@mongioie-leader.it  
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Freitag von 15:00-17:00 Uhr.

Mondovì - Keramikmuseum
Über 600 Keramiken auf fast 600 m2 sind hier ausgestellt. Die Keramiken entstammen der Sammlung von Marco Levi (1910-2001), der lezte Besitzer und Direktor der Fabrik “Vedova Besio e figlio”.
INFO: Piazza Maggiore, 1 Tel. +39.0174.330358 - Touristenzentrum: Tel. +39.0174.559365 / +39.0174.40389 – Gemeinde von Mondovì: Tel. +39.0174.330358 - www.comune.mondovi.cn.it  - turistico@comune.mondovi.cn.it  - info@museoceramicamondovi.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: von Ostern bis 30 Juni und von 1 Oktober bis 1 November Freitag, Samstag und Feiertage 15.00-18.00 Uhr; Sonntag 10.00 -18.00 Uhr. Von 1 Juli bis 30 September Freitag, Samstag und Feiertage 16.00-19.00 Uhr, Sonntag  10.00-19.00 Uhr. Gruppen jeden Tag nach Vereinbarung.

Mondovì - Druckmuseum 
Das Druckmuseum bewahrt eine der vollständigsten Sammlungen von Druckmaschinen in ganz Italien. Im Inneren des Museums sind die wichtisgten Arbeitsschritte der Kunst des Druckens dargestellt. Beim Besuch des Museums hat man die Möglichkeit eine interessante Reise in die Welt der Technik zu machen. Zur Erinnerung: das erste gedruckte Buch in Mondovì stammt aus dem Jahre 1472!  
INFO: Mondovì Piazza, via Misericordia n. 3 – Touristenzentrum: Tel. +39.0174.559365 / +39.0174.40389 - www.comune.mondovi.cn.it     
ÖFFNUNGSZEITEN: von Ostern bis 30 Juni und von 1 Oktober bis 1 November Freitag, Samstag und Feiertage 15.00-18.00 Uhr; Sonntag 10.00 -18.00 Uhr. Von 1 Juli bis 30 September Freitag, Samstag und Feiertage 16.00-19.00 Uhr, Sonntag  10.00-19.00 Uhr. Gruppen jeden Tag nach Vereinbarung.

Mondovì – Völkerkundliche Sääle “Bep Ross”
INFO: Bei dem Waisenhaus in Via della Misericordia n. 3 - Tel. +39.0174.454477/45739
ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtungen mit telefonischer Absprache vereinbar.

Monterosso Grana – Völkerkundliches Museum der provenzalischen Kultur von Coumboscuro
Das „Völkerkundliche Museum der provenzalischen Kultur von Coumboscuro“ ist für die Touristen eine richtige Wiege der Überlieferungen, die zur Entdeckung der Tradition und der Kultur der provenzalischen Täler von Cuneo führt.
INFO: Fraz. Sancto Lucio de Coumboscuro - Tel. +39.0171.98771 - Fax +39.0171.98771 - www.coumboscuro.org - info@coumboscuro.org    
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Sonntag von 09:00-12:00/14:00-19:00 Uhr.

Ormea - Spielzeugmuseum
Das Spielzeugmuseum von Ormea wurde 2004 eingeweiht. Es befindet sich im Herzen der Stadt, am Ende der Fußgängerzone, die zum Hauptbahnhof führt. Die ausgestellten Gegenstände entstammen größtenteils von einer Sammlung eines piemontesischen Bewohners.
INFO: Casa delle Meridiane - Via Roma 3 - Tel. +39.0174.392157
ÖFFNUNGSZEITEN: jeden Tag außer Montag und Donnerstag von 10:00-12:00/15:00-18:00 Uhr.

Ormea – Völkerkundliches Museum des oberen Tanaro Tals
Das Museum in Via Madonna degli Angeli ist ein wahrhaftiges Erlebnis der Erinnerung mit einigen der wichtigsten häuslichen Räume der Vergangenheit. Es macht uns auf die Veränderung unseres alltäglichen Lebens aufmerksam. 
INFO: Touristenzentrum: Tel. +39.0174.391101
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli: jeden Sonntag von 16:00-19:00 Uhr. August: jeden Tag von 16:00-19:00 Uhr.

Ostana – Völkerkundliches Stadtmuseum
Das Museum zeigt Ausschnitte vom Leben in Ostana in der Vergangenheit. Die lokale Geschichte und Kultur werden auch durch Kopien historischer Dokumenten verdeutlicht. INFO: Associazione culturale: Tel.  +39.333.7499962 - www.reneis.org - info@reneis.org
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli bis August: jeden Sonntag von 15:30-18:30 Uhr.

Pamparato – Museum der Sitten und Gebräuche der Bergbewohner
Das Museum sammelt Werkzeuge und Gegenstände, die typisch für das Leben und die Arbeit vor der Modernisierung waren.
INFO: Via Chiesa 39 – Tel. +39.0174.351141 - www.comune.pamparato.cn.it - comune.pamparato@libero.it     
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli und August von 10:00-12:00/16:00-19:00 Uhr.

Piasco – Museum der Harfe 
Das Museum der Harfe Victor Salvi ist das Erste und Einzigste Museum der Welt, das ausschließlich der Harfe und ihrer Geschichte gewidmet ist.
INFO: Via Rossana, 7 – Tel. +39.0175.270510 – Fax +39.0175.270512 – www.museodellarpavictorsalvi.it - info@museodellarpavictorsalvi.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Juni bis September: Montag bis Freitag von 10:00-13:00/14:00-17:00 Uhr. Jeden ersten und dritten Sonntag des Monats von 14:30-18:30 Uhr. Lezter Eintritt um 18.00 Uhr.

Pietraporzio – Ökomuseum der Viehzucht
Das Museum veranschaulicht die Viehzucht in den Tälern von Cuneo und des nahe gelegenen Frankreichs.
INFO: Tel. +39.0171.955555 - Fax +39.0171.955055 - www.vallestura.cn.it - smartini@vallestura.cn.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli bis September: Dienstag bis Sonntag von 15:00-18:00 Uhr. Das ganze Jahr über: Samstag und Sonntag von 15:00-18:00 Uhr.

Piozzo - Pfarreimuseum
Die Pfarrkirche von Santo Stefano beherbergt ein Museum, das Bilder, Silberkelche, Messbücher und andere liturgiche Gegenstände aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
INFO: Piazza Doglis, 3 – Pfarrei und Museum: tel +39.0173.795100
ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nach Vereinbarung.

Pontechianale - Museo del Costume e dell'Artigianato Tessile
Die ausgestellte Sammlung zeigt weibliche Kleidung aus einem der reichsten Täler der westlichen Alpen.
INFO: Fraz. Chianale 120 - Tel. +39.347.8999198

Pontechianale – Möbelmuseum des oberen Varaita Tals
Das Museum zeigt verschiedene stilistische und dekorative Merkmale der charakteristischen antiken Möbel des Varaita Tals.
INFO: Tel. +39.348.7125650 – +39.349.1466050
ÖFFNUNGSZEITEN: geöffnet im August oder weitere Termine nach Vereinbarung.

Revello – Naturwissenschaftliches Museum des Flusses Po
Das Museum rekonstruiert in drei großen Dioramen die Landschaften, durch die der große Fluss Po fließt: die Ebene, das Hügelland und das Gebirge. Man findet zudem eine Sammlung von Pflanzenarten, die entlang des Flusses leben.
INFO: Tel. +39.0175.46505 - www.parcodelpocn.it - didattica@parcodelpocn.it  ÖFFNUNGSZEITEN: das ganze Jahr über,  Sonntag von 14:00-18:30 Uhr.

Rocca de’ Baldi – Historisches und Völkerkundliches Provinzialmuseum Augusto Doro
INFO: Piazza Pio VII - Tel: +39 0174 587605 - www.castelliaperti.it - castelloroccadebaldi@libero.it  
ÖFFNUNGSZEITEN: jeden Sonntag von Mai bis Oktober von 14:30-18:30 Uhr.

Roccavione – Völkerkundliches Museum “Vecchio Molino”
Das Museum ist in drei Abteilungen unterteilt: die erste ist der Mühle gewidmet, die zweite zeigt die Werksatt eines Schusters und alte Arbeiten und die dritte ist der Naturwissenschaft gewidmet.
INFO: Via Molino, 11 - Tel. +39.0171.767108 – Fax: +39.0171.757857 - www.comunediroccavione.it  - segreteria@comunediroccavione.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Freitag von 21:00-24:00 Uhr; Dienstag und Donnerstag, Samstag und Sonntag: Besichtigungen nach Vereinbarung.

Rossana – Museum der Widerstandsbewegung
Das Museum befindet sich zwischen Bergen, die Zeugen von mehreren Aktionen der Partisanen wurden.
INFO: Tel. +39.011.9610601, +39.0175.64453, +39.333.9491445 - www.ecomuseodellaresistenzailcodirosso.it - museoresistenzalemma@libero.it   ÖFFNUNGSZEITEN: April bis Oktober: Vor- und nachmittags.

Saluzzo – Der botanische Garten von Villa Bricherasio
Hierbei handelt es sich um ein warhaftigen Park, der in drei verschiedene klimatische Zonen unterteilt ist: die meditterane Flora, die moderate und kalte Zone und die Continentale.
INFO: Via Bodoni, 88 – Tel. +39.0175.41061, +39.340.8054313 - www.castelliaperti.it - domenicomontevecchi@gmail.com   
ÖFFNUNGSZEITEN: vom April bis Ende Oktober von Dienstag bis Samstag 9.30-12.00 Uhr und 14.30-18.00 Uhr, Sonntag 9.30-18.30 Uhr. 

Saluzzo - Stadtmuseum “Casa Cavassa”
Der Sitz des Museums ist ein wichtiges herrschaftliches Haus im Renaissancestil: Es beherbergt Gemälde aus dem 16. Jahrhundert und eine alte Ausstattung mit Möbeln im Gotik- und Renaissancestil. Das Haus wurde Anfang des 16. Jahrhunderts von der Familie Cavassa bauen lassen und Ende des 19. Jahrhundert von Emanuele Tapparelli d’Azeglio restaurieren lassen. Zu bemerken sind ein Ehrensaal mit geschnitztem Chorgestühl im Gotikstil aus 1510 und das Tafelbild Madonna des Erbarmens von Hans Clemer.
INFO: Via San Giovanni, 5 – tel/Fax. +39.0175.41455 - www.casacavassa.it - cavassa@comune.saluzzo.cn.it  
 

Saluzzo – Silvio Pellicos Haus
Das Hausmuseum Silvio Pellico befindet sich in Piazzetta dei Mondagli, einer der eindruckvollsten Ecken der Altstadt von Saluzzo. Es handelt sich um ein Gebäude mittelalterlicher Herkunft, das sich außerhalb des Mauerrings aus 1280 befand. Im ersten Stock ist ein Saal aus der Klassizismuszeit bemerkenswert, der Hauptsaal im Erdgeschoss ist auch den Behinderten zugänglich. Die Silvio Pellico Sammlung, die nur teilweise ausgestellt ist, besteht aus Andenken, Manuskripten, und Bücher, die der Stadt Saluzzo meistens von der Schwester des Schriftstellers geschenkt wurden. Das Museum beherbergt außerdem eine Sammlung von Reproduktionen der Titelseiten vom berühmten Werk Le mie prigioni - Meine Gefängnisse.
AUSKÜNFTE: Piazzetta dei Mondagli, 5 - Tel. +39.0175.46710 (IAT – Fremdenverkehrsverein)

Saluzzo - Pinakothek Matteo Olivero
Im 2. Stock des altes Rathauses. Die Pinakothek ist dem Künstler Matteo Olivero von Acceglio gewidmet, der seine Werke sogar in Paris, Bruxelles und München ausstellte.
AUSKÜNFTE: Fremdenverkehrsverein von Saluzzo Tel. +39.0175.46710 - info@saluzzoturistica.it

Saluzzo – Museum der höfischen und ritterlichen Kultur
Innerhalb des Castiglia-Schlosses
AUSKÜNFTE: Fremdenverkehrsverein von Saluzzo Tel. +39.0175.46710 - info@saluzzoturistica.it

Saluzzo – Gefängnis-Museum des Castiglia-Schlosses 
Innerhalb des Castiglia-Schlosses
AUSKÜNFTE: Fremdenverkehrsverein von Saluzzo Tel. +39.0175.46710 - info@saluzzoturistica.it

ÖFFNUNGSZEITEN hier

Saluzzo – Fondi storici biblioteca civica e collezione bodoniana
AUSKÜNFTE
: Fremdenverkehrsverein von Saluzzo Tel. +39.0175.46710 - info@saluzzoturistica.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Donnerstag (bitte kontaktieren Sie die Nummer +39.348.0707998) 16.00-18.00 Uhr; Freitag 14.00-18.00 Uhr; Samstag 9.30-13.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr. Sonderöffnungen: 21. Und 26. Dezember und 6. Januar. Der Palast wird vom 7. Januar bis 28. Februar geschlossen.

Sampeyre – Völkerkundliches Museum von Sampeyre
Das Museum beherbergt etwa zehn Säle mit Werkzeugen der landwirtschaftlichen Arbeit und der Bearbeitung von Wolle, ein nachgebautes Klassenzimmer mit Tischen und Tafeln, Werkstätten eines Hufschmiedes und eines Schlossers und traditionelle Kleidung. 
INFO: Via Roma, 25 - Comune di Sampeyre: Tel. +39.0175.977148 - www.etnomuseosampeyre.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Juli und August von 10:00-12:30/16:00-19:00 Uhr. Weitere Termine nach Vereinbarung.

Sanfront – Museum von Balma Boves
Ein charakteristisches Museum, dessen Lage durch einen großen Felsen geschützt wird. Es handelt sich um ein Dorf, das bis Ende der ‘60er bewohnt war. Die Häuser haben ein typisches Flachdach, zur Heuaufbewahrung.
INFO: Località Balma Boves - Frazione Rocchetta – Tel. +39.346.6908618 – 349.8439091 - vesulus@gmail.com
ÖFFNUNGSZEITEN: www.balmaboves.it 

Savigliano – Calandra Gipfsfigurenmuseum
Die ganze Produktion von Gipsskulpturen des Künstlers Davide Calandra (1856-1915) liegt in der Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters – jetzt Stadtmuseum. Das Museum ist eine bedeutungsvolle Sammlung der Werke, die zum Ruf des Künstlers in Italien, Deutschland, Niederlande und Argentinien beigetragen haben, und beherbergt insbesondere den großartigen monumentalen Fries , der für den Saal des italienischen Parlaments entworfen wurde.
INFO: Via San Francesco, 17 - Tel. +39.0172.712982 - www.comune.savigliano.cn.it  - museocivico.gipsoteca@comune.savigliano.cn.it
ÖFFNUNGSZEITEN: Samstag 15:00-18:30 Uhr, Sonntag 10:00-13:00/15:00-18:30 Uhr.  Gruppen jeden Tag nach Vereinbarung. Im August geschlossen. 

Savigliano – Stadtmuseum
Das Museum, das im ehemaligen Franziskanerzönobium liegt, beherbergt eine archäologische Sammlung (zu bemerken ist der Grabstein des verehrungswürdigen Gudiris aus dem 8. Jahrhundert), eine der Volkskunst gewidmete Abteilung, das Archiv Santarosa und eine interessante Pinakothek. In der danebenliegenden Kirche ist das Gipsfigurenmuseum.
INFO: Via San Francesco, 17 - Tel. +39.0172.712982
ÖFFNUNGSZEITEN:  Samstag 15:00-18:30 Uhr, Sonntag 10:00-13:00/15:00-18:30 Uhr.  Gruppen jeden Tag nach Vereinbarung. Im August geschlossen.  

Savigliano – Museum der Votivgaben (Ex Voto)
INFO: Santuario Madonna della Sanità, Via Sanità 26 - Tel. +39.335.8100582

Savigliano – Piemontesisches Eisenbahnmuseum
Ausstellung von historischem Material, Modellen und Lokomotiven, von denen einige dampfbetrieben sind.
INFO: Via Coloira, 7 - Tel. +39.0172.31192 - Fax. +39.0172.725536 - www.museoferroviariopiemontese.com - savigliano@museoferroviariopiemontese.com 
ÖFFNUNGSZEITEN: Donnerstag von 14:30-17:30 Uhr, Samstag und Sonntag von 10:00-12:00/14:30-17:30 Uhr.

Stroppo - L'escolo de Mountanho – Die Bergschule
Das Museum zeigt die Geschichte der Schule der Berge von 1900 bis 1970.
INFO: Gemeinde von Stroppo: Tel. +39.0171.999112, +39.0171.999210 - info@comune.stroppo.cn.it 
ÖFFNUNGSZEITEN: das ganze Jahr über nach Vereinbarung.

Valloriate – Museum vom Kastanienbaum

Das Museum beschreibt die verschiedenen Pathologien der Kastanie. Leicht zu verstehenden Tafeln illustrieren die häufigsten Fende unserer Wälder. Parasiten und die Evolution der verschiedenen Pathologien der Kastanie und ihrer Frucht werden bildlich dargestellt. Die Besichtigungstour wird mit zahlreichen originalen Werkzeugen für die Bearbeitung des Waldes und seiner Produkte bereichert.
INFO: Frazione Airale, 24 – www.vallesturademonte.com - info@vallesturademonte.com       
ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nach Vereinbarung.

Venasca – Die Fabrik der Klänge
Das Museum verschafft dem Besucher ein breites Bewusstsein über Klänge und Geräusche, deren Klanghöhe, Intensität und Klangfarbe und die Wiederekennung von Instrumenten aus aller Welt.
INFO: Via Marconi, 15 - Tel. +39.0175.567840 - Fax +39.0175.560963 - www.lafabbricadeisuoni.it  - info@lafabbricadeisuoni.it
ÖFFNUNGSZEITEN:  dritter Sonntag des Monats nach Vereinbarung.

Vernante – Museum von Attilio Mussino

Attilio Mussino war der Zeichner der berühmten Figur von Pinocchio und hat seine letzten Lebensjahre in Vernante verbracht, welches ihm das Museum gewidmet hat.
INFO: S.S. 20, 12 - Tel. +39 0171 920 550  - Fax +39 0171 301 544
ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nach Vereinbarung.

Vicoforte – Museum der Schokolade
Ein interessantes, kleines Museum, das dem Besucher eine interessante Besichtigung biette: die Kakaobank, das Küchenmuseum, die Schokoladenkarte, die Schokothek, den Schoko Show Room und ein Wellnesscenter, wo erholsame Behandlung auf der Grundlage von Schokolade und Öle angeboten werden, von erfahrenen Masseure durchgeführt. (nur mit Terminvereinbarung).
INFO: c/o Ristorante San Marco Via Francesco Gallo, 19 – Tel. +39.0174.563312, Fax +39.0174.565821 - www.silviobessone.it - ciocco@silviobessone.it  
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Samstag (ausser Mittwoch) von 9:00-12:00/15:00-18:00 Uhr. Sonmtag von 10:00-12:00/15:30-18:30 Uhr.

Vicoforte – Historisches Museum Michele Ghisleri
Das Museum beherbergt verschiedene Ornate, heilige Gegenstände, Messbücher und weitere Schätze der Wallfahrtskirche von Vicoforte.
INFO: Wallfahrtskirche von Vicoforte.

 

Ph. Ass. Marcovaldo - Spinnstube - Caraglio
Casa Galimberti - Cuneo
Ph. Ass. Marcovaldo - Museo Mallé - Dronero
Keramikmuseum - Mondovì - Archivio Museo
Druckmuseum - Mondovì
Museum der Sitten und Bräuche der Bergbewohner - Pamparato Archivio Comunità Monregalesi
Museum der Harfe - Piasco - Archivio Museo
Museum der Harfe - Piasco - Archivio Museo
Ökomuseum der Viehzucht - Pietraporzio - Archivio Comunità Valle Stura
Ph. Comune Saluzzo - Stadtmuseum Casa Cavassa - Saluzzo
Villa Bricherasio - Saluzzo
Völkerkundliches Museum - Sampeyre
Gipsfigurenmuseum - Savigliano - Archivio Museo
Eisenbahnmuseum - Savigliano
Museum vom Kastanienbaum - Valloriate - Archivio Comunità Valle Stura
Die Fabrik der Klänge - Venasca
Ph. Comune di Vernante - Pinocchio Museum - Vernante
Kirche von San Francesco und Stadtmuseum - Cuneo