Vermenagna-Tal

Home / Gebiet / Die Täler / Vermenagna-Tal
Ph. M. Toniolo - MTB bei den Festungen von Tenda
Die Messer "vernantin"
Ph. G. Bernardi - Die Bahnlinie Cuneo-Nizza

Das Vermenagna-Tal, das in Richtung Limone Piemonte und Tenda-Pass steigt, ist seit jeher der Weg des Transits von Waren und Armeen zwischen Piemont, Western Ligurien und Nizza und seit dem Mittelalter war es ein Durchgang für den Handel und den Schmuggel des Salzes. Im Jahr 1883 wurde der Tunnel unter dem Tenda-Pass gegraben, um dem Verkehr der Postwägen zu erleichtern. Der Tunnel, der einer der ersten der Alpen war, verbindet noch heute die Täler Vermenagna und Roya und ist 3,3 Km lang. Das Tal ist auch von der Eisenbahn, die Cuneo, Ventimiglia und Nizza verbindet, durchquert. Die Fahrt bietet eine wunderschöne Landschaft.

Das Vermenagna-Tal ist ein idealer Urlaubsort, der viele Erholungsmöglichkeiten sowohl im Sommer als auch in Winter bietet. Limone Piemonte, das wichtigste touristische Zentrum der süd-westlichen Alpen und als Skigebiet in 1907 gegründet, bietet mit seiner Riserva Bianca über 80 Km Skipisten.

Im Sommer bietet die Örtlichkeit einen reichen Veranstaltungskalender und zahlreiche Vorschläge für Spaziergänge in der Natur und Wanderungen zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Mountainbike entlang der Bergrücken an der Grenze zwischen Frankreich und Italien. Man kann die Straßen des Salzes, die schon von den Römern durchgepflügt wurden, durchqueren oder man kann in den Palanfré-Wald, mit seinen jahrhundertealten Buchen, eindringen. Der Wald befindet sich in Vernante und ist ein Schutzgebiet, das zu den Naturparks der Seealpen gehört

Vernante ist auch für die Murales, die Pinocchio gewidmeten Wandmalereien an den Häusern des Dorfes, bekannt. Sie wurden nach dem ursprünglichen Skizzen von Attilio Mussino, dem ersten Collodis Buchillustrator, gemalt. Er verbrachte hier die letzten Jahre seines Lebens. Bemerkenswert unter den Messersammlern sind die Vernantin, mit Stahl-Klingen, Heften mit Rind-Hörnern und einem besonderen Verschluss. Sie sind in verschiedenen Größen und in zwei Arten hergestellt: das Recht zum persönlichen Gebrauch sowie das gebogene für landwirtschaftliche Arbeiten.

Die Landschaft der Gemeinden von Robilante und Roccavione, im unteren Tal, ist durch das dichte Laub der Kastanienbäume, deren Frucht der Star des Herbstfestes ist, gekennzeichnet. Eine architektonische Besonderheit der alten Dörfer zwischen Robilante und Vernante sind die Dächer mit Roggenstroh. Die Tradition der Chorgesänge und der Okzitanischen Tänze, corenta und balet, ist sehr reich. In Limone wird während des Sommers die Abbaya (d.h. die Vertreibung der Sarazenen) mit einer religiösen Prozession, mit Musik und Tänzen, gefeiert.


Wege zum Tal
Mit dem Auto: A6 Turin-Savona – Ausfahrt Cuneo oder Mondovì. In Richtung Borgo San Dalmazzo weiterfahren und danach nach Vermenagna - Tal fortsetzen.
Vom Tendapass erreichen Sie direkt das Vermenagna–Tal, das das einzige Tal in der Provinz Cuneo, das über eine Bahnlinie ganz verfügt: Es handelt sich um die historische Linie Torino – Cuneo – Nizza.

Messen und Veranstaltungen  
•    Limone Piemonte – Antiquitätenausstellung – Juni
•    Limone Piemonte – Granfondo La Via del Sale (MTB) – Juni
•    Limone Piemonte – Messe der Grafschaft von Tenda –  September
•    Limone Piemonte – Abbaya –  August
•    Robilante – Fest des Akkordeons „Notou Sounadour“ – Mai
•    Robilante – Fest der Polenta – November
•    Roccavione – Kastanienfest– Oktober
•    Vernante – Pinocchio des Jahres - Mai


Verkehrsverein - Limone Piemonte
Via Roma, 30 - 12015 Limone Piemonte (CN)
Tel. +39 0171 925281 - fax +39 0171 925289
 iat@limonepiemonte.it
www.limonepiemonte.it

Verkehrsverein - Vernante
S.S. 20, 12 - 12019 Vernante (CN)
tel. +39 0171 920550
fax +39 0171 301544
pro.vernante@tiscali.it