Die Täler Po, Bronda und Infernotto

Home / Gebiet / Die Täler / Die Täler Po, Bronda und Infernotto
Quintino Sella Berghütte - Monviso
Balma Boves
Zisterzienserabtei von Staffarda

Die Charakteristik des Tals liegt im Namen: dem Po, dem längsten und wichtigsten Fluss Italiens. Hier ist er noch ein Bach, aber schon am Anfang, am Fuße des Berges Monviso, wo er entspringt, weist er Merkmale eines bedeutungsvollen Flusses auf.

Der Fluss entspringt am Pian del Re, einem grünen Plateau; am Pian della Regina dagegen, ein bisschen talabwärts, kann man Ski laufen. Das Gebiet gehört einem der Naturschutzgebiete des Cuneo Po-Parks. Hier beginnen zahlreiche Pfade, die zum Gipfel des Monvisos, zu den Berghütten um den Berg, zum Traversette-Pass - dem historischen Verbindungspass zwischen der alten Markgrafschaft von Saluzzo und Frankreich - führen. Etwas Interessantes? Auf einer Höhe von 2800m befindet sich das „Loch des Visos“, der älteste Alpentunnel, den Ende des 15. Jahrhunderts der Markgraf Ludwig II bauen ließ.

In einigen Dörfern, wie Ostana und Oncino, atmet man die Stimmung einer alten Welt ein, in Crissolo lohnt sich dagegen ein Besuch der Wallfahrtskirche von San Chiaffredo, dem Patron der alten Markgrafschaft von Saluzzo. Das kleine Dorf Sanfront ist berühmt für ein typisches Gebäude, "Balma Boves", das in den Felsen  ausgehöhlt ist.

In der Talsohle beherbergt das Städtchen Revello einige Meisterwerke: die Markgrafenkapelle im Rathaus mit den Gemälden der letzten Markgrafen - die Anfang des 16. Jahrhundert lebten -, die imposante Kollegiatkirche - die den Übergang vom gotischen zum Renaissance- und Barockstil darstellte -, und vor allem die Zisterzienserabtei von Staffarda, ein Meisterwerk der mittelalterlichen religiösen Kunst und gleichzeitig eines der besten Beispiele von religiöser Kunst im Piemont.

Auf den Seiten des Haupttals befinden sich zwei kleinere Täler: das Infernotto-Tal, mit Bagnolo, das wegen der Steinverarbeitung bekannt ist, und das Bronda-Tal. Hier reift Obst von Spitzenqualität, wie z.B. Bioäpfel, Aprikosen, Pflaumen, Trauben (womit man den Wein Quagliano herstellt).

Wege zum Tal
Mit dem Auto: Autobahn A6 Turin-Savona – Ausfahrt Marene, danach in Richtung Saluzzo und Castellar im Bronda-Tal, Montoso im Infernotto-Tal, Revello und Crissolo im Po-Tal fahren.
Von Turin: über Pinerolo und Cavour und in Richtung Staffarda fahren, hier nach Revello biegen. Vom Tendapass: in Richtung Cuneo und danach  Saluzzo fahren.

Messen und Veranstaltungen
•    Bagnolo – zwei-jährige regionale Messe für die Steinverarbeitung - Juni
•    Barge –  Leckerein aus dem Monviso – Juli und
•    Barge - Ottobrata (Oktobermesse) – Oktober
•    Pagno – Obst und Gemüse Ausstellung aus dem Bronda Tal – Oktober
•    Revello – Pfirsich Messe – Juli

Verkehrsverein
Via S. Croce, 4 – Paesana 12034
Tel. +39 0175 94273 Fax +39 0175 987082
info@unionemonviso.it
www.vallidelmonviso.it